Derbyniederlage für Kirchanschöring

02.11.2017

Der Aufsteiger SB Chiemgau Traunstein ist nicht mehr das Schlusslicht der Bayernliga Süd. Der Neuling stoppte vor rund 1.300 Zuschauern - darunter auch Landrat Siegi Walch - seinen Negativlauf von elf Spielen ohne Sieg und hat auch das zweite Derby in der Saison gegen den SV Kirchanschöring gwonnen. Nach dem 1:0 im Hinsppiel gab es nun einen 2:0-Erfolg in Jakob-Schaumaier-Sportpark. 

Die Tore für die Mannschaft von Trainer Stephan Schmidhuber erzielten Maximilian Probst (7.), der mit einem Drehschuss vom Elfmeterpunkt aus erfolgreich war und Thomas Höhensteiger (84.) mit einem 25-Meter-Hammer. Traunsteins Daniel Willberger sah in der Schlussphase der packenden und nervenaufreibenden 90 Minuten die Gelb-Rote Karte (90.). Der SV Kirchanschöring um Spielertrainer Yunus Karayün ist nun seit drei Partien sieglos und rutschte durch die achte Saisonniederlage wieder auf einen Abstiegsrelegationsplatz

Zum Artikel: