Kirchanschöring holt wichtigen Punkt in der Oberpfalz

10.09.2017

Fast wäre ein Dreier drin gewesen bei den Gelb-Schwarzen vom SV Kirchanschöring. Am Ende blieb es aber beim 1:1-Unentschieden gegen den ASV Neumarkt, der in dieser Saison erst ein Spiel verloren hat.

Schon gleich nach dem Anpfiff zeigte die Elf von Yunus Karayün, dass sie die Punkte nicht kampflos in der Oberpfalz lassen wollte. Mike Opara (2. Minute) und Manuel Jung (3.) hatten kleinere Gelegenheiten, eine Minute später wurde ein Schuss von Jung nach Pass von Tobias Schild geblockt.

Der SVK ließ die Heimelf nicht ins Spiel kommen und sorgte selbst für Akzente. Y. Karayün wurde nach Vorlage von Schild geblockt (8.), einen Schuss von Sahin Karayün pflückte Torwart Kevin Schmidt herunter (13.). Die Neumarkter ihrerseits waren nach rund einer Viertelstunde erstmals gefährlich, verfehlten aber den SVK-Kasten knapp links.

In der 21. Minute wieder die Roten aus dem Nürnberger S-Bahn-Bereich, doch Jonas Marx verfehlte erneut den Kasten. Nach einer halben Stunde konnten die Neumarkter einen Schuss von Y. Karayün gerade noch blocken, kurz vor der Pause lag der Ball nach einem Freistoß im SVK-Tor, doch da war die Hand im Spiel, Schiedsrichter Fabian Kilger verweigerte den Treffer. Im Gegenzug wieder der SVK, die Neumarkter warfen sich förmlich in die Schüsse der Gelb-Schwarzen. Mit dem Pausenpfiff war SVK-Torwart Lukas Hoyer zweimal auf dem Posten, mit 0:0 ging es in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit zunächst der ASV aus der Spitzengruppe der Bayernliga Süd - Christian Schrödl schoss links neben das SVK-Gehäuse und bei einem Freistoß (50.) war Hoyer auf dem Posten. In der 55. Minute schickte Sahin Karayün Opara, doch der scheiterte. Fünf Minuten später klärte Torwart Schmidt mit beiden Fäusten, der Nachschuss von Y. Karayün verfehlte den Neumarkter Kasten nur knapp.

In der 66. Minute hatte wieder Opara die Führung für die Gäste aus dem Rupertiwinkel auf dem Fuß, zielte alleine vor Torwart Schmidt - aber am Kasten vorbei. Zehn Minuten vor dem Ende ging der SVK dann doch noch in Führung, Opara bediente Schild, der legte auf Y. Karayün ab und dieser drosch das Leder volley ins Netz zur vielumjubelten Führung für die Gäste..

Doch nur fünf Minuten später der Ausgleich für den ASV. Nach Freistoß von links war Armin Bindner per Kopf erfolgreich. So gab es am Ende ein 1:1, ein Punkt für den SVK auf einer langen Auswärtsreise, der vor dem Spiel nicht unbedingt zu erwarten war.

Zum Artikel: