Kirchanschöring siegreich im Allgäu!

24.09.2017

Endlich feiern sie wieder die Gelb-Schwarzen vom SV Kirchanschöring! Erstmals in der Vereinsgeschichte gelang im Allgäu beim 1.FC Sonthofen ein Sieg - und was für einer. Hochverdient entführte die Mannschaft von Spielertrainer Yunus Karayün drei Punkte aus der Sonthofener Arena. Ganz wichtige Zähler für den SVK - der damit vorerst die Relegationsränge verlassen kann.

Während die Hausherren erstmals nach 23 Minuten überhaupt vor das SVK-Tor kamen und Torwart Lukas Hoyer bei einem Schuss von Ylber Mytra sicher zur Stelle war, führte Kirchanschöring bereits mit 1:0 und hatte zahlreiche weitere kleine Möglichkeiten.

Tobias Schild (6.) und Mike Opara (9.) vergaben - dann klingelte es im Kasten der Allgäuer. Max Vogl schoss von rechts, Sonthofens Torwart Kilian Stölzle konnte nur abklatschen - und SVK-Aktivcoach Yunus Karayün stand goldrichtig und schob zum 0:1 ein (12.).

Nach rund einer halben Stunde war wieder Hoyer auf dem Posten, als der 1.FC Sonthofen über Maximilian Bär gefährlich von rechts kam. Kurz vor der Pause schoss der SVK durch Vogl drüber (38.), nach einer Ecke von Yunus Karayün wäre Schild beinahe noch vor der Pause die eventuelle Vorentscheidung gelungen (43.).

Von den Sonthofenern, die letzte Woche noch siegreich beim Spitzenteam der DJK Vilzing als Sieger vom Platz gingen, war bis dahin wenig zu sehen. Zu sicher standen die Gelb-Schwarzen in der Defensive - und ließen kaum etwas zu.

Wer erwartete, dass in Halbzeit Zwei ein Allgäuer Sturmlauf auf das SVK-Tor folgen sollte, wurde enttäuscht. Der FCS zeigte sich im Gegensatz zu Halbzeit Eins zwar druckvoller und spielbestimmend - jedoch ohne zwingende Torchancen herauszuarbeiten.

Die dickeren Möglichkeiten hatten erneut die Gelb-Schwarzen, die 22 Minuten vor dem Spielende mit dem 2:0 die Vorentscheidung erzielen konnten: Von links segelte die herein Flanke - und in der Mitte hielt Vogl eiskalt den Schlappen hin (68.)!

Auch im restlichen Spielverlauf hatte die Elf aus dem Rupertwinkl die dickeren Torgelenheiten und riss am Ende im vom Flutlicht erhellten Allgäuer Himmel jubelnd die Arme in die Höhe! 2:0 Sieg beim 1.FC Sonthofen - der für die Anschöringer schier unbesiegbare Gegner wurde erstmals bezwungen!

Der SVK ist nun seit fünf Spielen ungeschlagen und kletterte mit dem ersten Sieg in Sonthofen überhaupt über den Strich der Relegationsplätze in der Bayernliga Süd.

Am kommenden Freitag gastiert der nächste Gegner aus dem Allgäu im Stadion an der Laufener Straße. Vielleicht gelingt gegen Kottern der erste Heimsieg - dann wären diese Spiele für den SVK im wahrsten Sinne des Wortes eine "Allgäuer Festwoche".

Zum Artikel: