Kampfbetontes 2:2 Unentschieden zwischen dem SVK und Ismaning

13.03.2018

Der erste SVK-Sieg war unter dem neuen Trainer Michael Kostner nahe. 425 Zuschauer sahen ein 2:2 Unentschieden in der Bayernliga Süd zwischen dem SV Kirchanschöring und dem FC Ismaning. Ein "kampfbetontes Spiel", sah Michael Kostner nach seinem ersten Bayernliga-Heimspiel auf der Trainerbank der Gelb-Schwarzen. Ismaning wäre eine "sehr, sehr spielstarke Mannschaft", lobte Kostner und meinte der frühe Gegentreffer wäre "richtig gut" herausgespielt worden. Sein Team habe darauf eine Reaktion gezeigt. In der zweiten Halbzeit hätten beim SVK "die Kräfte nachgelassen". Es war in seinen Augen ein "guter Start", er habe mit seiner Mannschaft aber noch viel Arbeit vor sich, im "spielerischen" wie im "Ausdauerbereich", aber das Team habe "Charackter", und ziehe "mit". Die Tore erzielten zum 0:1 Maxilmilian Siebald (8.), den 1:1-Ausgleich erzielte Florian Hofmann (9.), das 2:1 gelang Tobias Schild (39.), aber kurz vor Schluss sorgte abermals Siebald für den Endstand(87.)

Zum Artikel: